24. Januar 2016 Tobias Eipert 0

 

 

22.12.2015

 
Frohe Weihnachten wünscht der Karussell Fanclub 
 

 Hallo liebe Fans und Freunde aus der gesamten Republik,

wir, das sind der Fanclub „Autostop“ wünschen euch ein schönes, ruhiges und vorallem besinnliches Weihnachtsfest.

Dies sind alles Dinge die heutzutage oft in Vergessenheit geraten und gerade in der Weihnachtszeit sollten wir uns doch mal wieder darauf besinnen.

Ein gutes Mittel, damit wir Fans und Freunde des guten Geschmacks den stressigen und hektischen Alltag meistern können, ist die Musik unserer Lieblingsband Karussell, die uns mit ihren Texten und ihrer ehrlichen und handgemachten Rockmusik uns in jeder Lebenlage mit Rat und Tat zur Seite stehen und uns fast jedes Wochenende, wenn wir vor den Bühnen und in den Sälen unseres Landes stehen, Mut, Kraft und Hoffnung geben.

Wir danken im Namen aller Fanclubmitglieder und Fans Wolf-Rüdiger-Raschke, Joe Raschke, Reinhard Huth, Hans Graf, Jan Kirsten und Benno Jähnert für die schönen und emotionalen Momente und für all den Spaß den wir gemeinsam mit euch vor und hinter der Bühne hatten.

Natürlich wäre die ganze Fanclubarbeit ohne unsere zahlreichen Fanclubmitglieder und den unzähligen Fans nicht möglich.

Hiermit danken wir euch für euer Engagement und für eure ungebremsten Einsatz für den Fanlcub „Autostop“ vor und hinten der Bühne.Vielen Dank,dass ihr immer wieder Zeit, Geld, und viele,viele Kilometer auf euch nehmt um den Fanclub und die Band zu unterstzützen. Mit eurer Einsatzbereitschaft bewegen wir uns immer Stück für Stück ein wenig nach vorne.

 

Wir sind stolz auf solche eine große Fanclubgemeinde !

 

Wir wünschen euch und euren Familien einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr. Damit wir uns alle im neuen Jahr 2016 zahlreich vor den Bühnen von Kap Arkona bis zum Fichtelberg sehen.

 


 
03.11.2015
 
 
 
Pressetext zum 40-jährigen Jubiläum

karussell die band

 

 

 

 

 

Was für ein Lebensgefühl, die „Siebziger“!!! Bunte Ornamenttapeten, Parka, Hot Pants und Plateau Schuhe. Abgrenzung war angesagt, auch in der ehemaligen DDR.
Genau in dieser Zeit – 1976 – gründete Wolf Rüdiger Raschke gemeinsam mit dem Frontmann der ersten Stunde, Reinhard (Oschek) Huth, in Leipzig die Band Karussell. Hinzu kamen zwei Musiker der legendären Renft Combo, welche mit einem Berufsverbot durch die DDR Staatsmacht zum Schweigen gebracht wurde. Peter „Cäsar“ Gläser und Jochen Hohl stiegen bei Karussell ein und brachten alte und neue Songs mit. So entwickelte sich Karussell neben den Puhdys und Karat zu einer der erfolgreichsten DDR-Rockband.

Unverwechselbar und eigenständig grenzte sich die Band ab und zeichnete sich durch musikalische und textliche Tiefgründigkeit aus.Diese Abgrenzung war immer wieder eine Gratwanderung, die dem Texter Kurt Demmler besonders gut gelang. Seine Poesie, eine Mischung aus emotionaler Tiefgründigkeit und Gesellschaftskritik, war klug verpackt und erschloss sich für die vordergründig Denkenden oft nicht. So schlüpfte mancher Text durch die Zensur und offenbarte sich den Fans, die gelernt hatten, zwischen den Zeilen zu lesen. Die Songs erreichten ihre Herzen und machten Mut.

So entstanden im Zeitraum von 1979 bis 1984 die kritischen und zugleich spannenden Alben: ‚Entweder Oder‘, ‚Das einzige Leben‘, ‚Schlaraffenberg‘ und ‚Was kann ich tun‘.
Ständige Begleiterin der Band war die Rundfunkproduzentin Luise Mirsch. Kritisch, beflügelnd und aufrecht ging sie all die Jahre mit Karussell den schmalen Grad der vorhandenen Möglichkeiten.

In dieser Zeit gab es unzählige Auslandsgastspiele u.a. in: Polen, Rumänien, der damaligen SU, Tschechien, Bulgarien, Finnland, Dänemark, Schweden, Frankreich, Luxemburg, Uruguay und Kuba.

Vom 1986 erschienenen Album ‚Café Anonym‘ wurde der Song „Als ich fortging“ (Komposition: Dirk Michaelis, Text: Gisela Steineckert) zum größten Hit der Band. In unzähligen Coverversionen und in vielen Sprachen wurde er immer und immer wieder produziert und als Filmmusik u.a. für die Fernsehserien ‚Tatort‘, ‚Polizeiruf‘ und ‚Lindenstraße‘ verwendet.

1989 noch vor der Maueröffnung entstand das Album ‚Solche wie Du‘. Als Koproduktion zwischen dem Rundfunk der DDR (Produzentin Luise Mirsch) und dem Meisel Verlag (Produzent Tom Müller) sollte es ausschließlich in der Bundesrepublik erscheinen. Produziert wurde im Hansa Tonstudio im damaligen Westberlin, direkt an der Mauer. Bei einem der letzten Mischtermine drang das Klopfen der „Mauerspechte“ durch die geöffneten Studiofenster. Innerhalb von zwei Tagen entstanden Text und Musik für einen ganz aktuellen Mauersong. Ein Graffiti mit dem Schriftzug „Marie“ auf der Westseite der Mauer inspirierte Michael Sellin zum Text „Marie, die Mauer fällt“. Die Komposition kam von Schlagzeuger Jochen Hohl und arrangiert wurde der Song von Franz Bartsch. Im Studio der ZDF Hitparade gab es Gänsehaut pur, als das Publikum bereits nach der ersten Generalprobe mitsang: „Marie die Mauer fällt, wir kommen uns näher und näher. Die mit den Träumen und die mit dem Geld finden sich früh oder später.“ Doch kurz nach der Veröffentlichung des Albums gingen die Lieder im Klopfen der „Mauerspechte“ unter.

Eine Ära ging zu Ende und man glaubte an einen neuen Anfang. Aber in diesem neuen Anfang war kein Platz mehr für die DDR Rockmusik.Das Publikum lechzte nunmehr verständlicherweise nach internationaler Musik und holte nach, was ihm bisher vorenthalten wurde. Der Systemwandel hatte in allererster Linie wirtschaftliche Auswirkungen auf die gesamte Kunst- und Kulturszene der ehemaligen DDR. So mussten alle, auch die Musiker, nach neuen Wegen suchen, um ihre Existenz zu sichern.  Es wurde still um Karussell – für fast 17 Jahre.

Der Sohn des Bandgründers Wolf Rüdiger Raschke, Joe Raschke, holte die Karussell Songs ins Leben zurück: „Oft schaute ich aus meinem Kinderzimmerfenster dem Karussell LKW nach, wenn er unseren Hof verließ, um wieder auf Tour zu gehen. So gern wär ich dabei gewesen! Ich behielt meinen Traum und vor allem die Musik tief in meinem Herzen und 2007 gelang es mir, meinen Vater erneut für Karussell zu begeistern. Die alten Songs hatten der neuen Zeit immer noch so viel zu sagen, die Texte waren aktueller denn je zuvor“.

Zunächst feierten nur Vater und Sohn große Erfolge vor kleinem Publikum und wurden zum Weitermachen ermutigt. Die Herzen waren wieder offen für Karussell. Genau in dieser Zeit meldete sich nachts 2.00 Uhr Reinhard Oschek Huth telefonisch mit den Worten: „Ich denke, es ist an der Zeit, wieder gemeinsam auf die Bühne zu gehen.“ Welch ein Zufall !!!?? So wurde die Band mit Reinhard Huth(voc., git.), Jan Kirsten (bass) und Wolf Rüdiger Raschke (keyb) als Urbesetzung von Karussell, sowie Hans Graf (git.), Benny Jähnert (drums), und Joe Raschke (voc, harp, keyb) wieder auf gesunde Füße gestellt.

Joe Raschke als neuer charismatischer Frontmann, einfühlsamer Interpret und ausgezeichneter Harp Player bereichert die Band und sorgt für ein harmonisches Miteinander zwischen den Generationen. In dieser Besetzung, mit ehrlicher, handgemachter Rockmusik, mit sensibel interpretierten Songs, die unter die Haut gehen sowie einer überaus lebendigen Bühnenshow und großer Spielfreude reißt die Band seit 2007 ihr vertrautes Publikum immer wieder mit und gewinnt ständig neue Fans hinzu.

Das 2011 erschienene Album ‚Loslassen‘ mit den neuen Hits „Oben sein“, „Rettet unsere Nacht“, „Zweitgesicht“ und „Stern der Liebe“ steht den ersten vier Alben in nichts nach und enttäuscht die Alt- Fans von Karussell in keiner Weise. Produziert wurde das Album in den Hansa Tonstudios. Es wurde dort angeknüpft, wo 1989 alles sein Ende fand. Gemastert wurde bei Stirling Sound in New York. Die Band ist wiedererkennbar, hat sich ihren textlichen und musikalischen Anspruch bewahrt und beeindruckt durch einen zeitgemäßen Sound.

Das im April 2014 erschienene Album „Karussell – Das Beste. Musik unserer Generation“ ist eine musikalische Zeitreise, die Erinnerungen und Emotionen weckt, aber auch durch aktuelle Songs begeistert und somit die Zuhörer mehrerer Generationen vereint.

Joe Raschke: „Wir sind so fest zusammen gewachsen, als ob es nie anders gewesen wäre. Und damit schließt sich der Kreis aus Vergangenheit und Zukunft, Vater und Sohn, Freunden, Menschlichkeit und Musik.“

Elisabeth Grohe 


 15.11.2015

 Liebe Fanclubmitglieder,

liebe Fans und Freunde aus der gesamten Republik,

in den letzten Wochen und Monaten ist es ein bisschen still auf dieser Homepage geworden. Sicher hat sich der eine oder der andere schon gefragt was mit dem Fanclub-Autostop los ist und ob es uns noch gibt?!

 
Ja, wir sind noch da und dies auch mit vollem Tatendrang wie in der ersten Stunde unserer Existenz. Leider konnten wir euch, aufgrund einer längeren Krankheit, nicht mit aktuellen News auf dem Laufenden halten.
 
Ab jetzt erhaltet ihr, wie in gewohnter Form von uns, zu gegeben Anlässen, News und interessantes Material rund um die Rockband Karussell.
 
In den letzten Tagen haben wir daher unsere Homepage wieder in vielen Punkten erweitert und aktualisiert.
 
Unter dem Punkt Pressetexte findet ihr mehrere neue Artikel rund um das aktuelle Bandgeschehen. Unser Karussell-Online-Museum wurde auch um ein Werbungsplakat zum dem bereits stattgefundenen großartigen Konzert in Ortrand erweitert.
 
Leider sind gerade dieses Konzerterlebnisse für dieses Jahr vorbei. Nun müssen wir wieder bis zum nächsten Jahr auf die große Jubilämstour „40 Jahre Karussell“  warten.
 
Aber der Winterschlaf der Jungs wehrt nicht lange. Denn schon am 21.01.2015  findet das erste Konzert zur großen Jubiläums Tour im „Ursprung“ in Rostock statt.
 
 
47 bereits bestätigte Konzerte für das Jahr 2016 findet ihr unter dem Punkt „Konzerttermine“ .
 
 
Plakat 40 Jahre Karussell
 
Wem das bis dahin zu lange ist, der kann in unserer Bildergalerie bzw. in unserer Videogalerie in Erinnerungen schwelgen. Dort sind neue Konzertfotos aus den letzten Konzerten diesen Jahres hinterlegt wurden. Ebenfalls wurden neue Videos eingestellt. 
 
Ihr könnt euch über eine große Tour mit vielen Konzerten und Höhenpunkten freuen.
Das Beste daran, die Tour wird über 2 Jahre gehen bis zum 31.12.2017.
 
Höhepunkte des Jubiläums sind:
  • 1x großes Jubiläumskonzert im Clara-Zetkin-Park in Leipzig mit einigen exklusiven Gästen.
  • Es wird eine DVD „Entweder oder – die Geschichte unserer Band“ erscheinen, diese wird am 04.03.2015 in der LVZ-Kuppelhalle erstmalig präsentiert.
Es wird natrülich noch weitere Höhepunkte geben, aber darüber erfahrt ihr zum späteren Zeitpunkt auf unseren Seiten mehr.
 
Also immer mal wieder reinschauen und bleibt uns treu.
 
Wir zählen auf euch auch im neuen Konzertjahr 2016
 
 
Euer Fanclub „Autostop“
 

August 2015

Liebe Fans und Freunde der Rockband Karussell,

die Band und auch wir waren in den vergangenen Wochen und Monaten sehr viel auf Tour. Wir haben viele emotionale Momente vor und hinter Bühne erlebt. Vor allem die Kintotour zum Film „Karussell 4 Tage auf Hiddensee“ war für die Band sehr anstrengend, aber auch unheimlich schön. Wer hätte 2007, nach dem Comeback, gedacht das es mal einen Film über und mit Karussell gibt?! Viele ausverkaufte Kinosäle zeigen den großen Zuspruch der Fans.

In den letzten Wochen haben wir einiges Material Rund um den Film und der dazugehörigen Kinotour sowie auch von den unzähligen Live-Auftritten gesammelt. Auch der harte Kern des Fanclubs kann nicht bei jeder Mugge und bei jeder Veranstaltung teilnehmen, daher sind wir unglaublich stolz und dankbar, über die Bereitschaft der vielen kleinen Helfer, die quer durch unsere Republik reisen um uns interessantes Material rund um unsere Jungs von der Gruppe Karussell für die Homepage zur Verfügung zu stellen.

Vielen Dank an euch Alle!!!


Deshalb konnten wir unsere Bildergalerie von den letzten Konzerten der vergangenen Wochen mit exzellenten Bildern erweitern.

Wir haben Bilder von folgenden Konzerten online gestellt:

Görlitz

Fantreffen Leipzig

Filmpremiere Leipzig

Radebeul

Stadtfest Leipzig

Radeberg

Lauterbach


 Zu unserer Freude gab es natürlich auch ein riesen Presserummel in den Medien unseres Landes rund um die Kinotour zum neuen Film. Es wurde auch schon im Vorfeld durch die ortsansässigen Zeitungsverlage für viele Konzerte kräftig die Werbetrommel gerührt. Deshalb haben wir auch einige Pressetexte für euch zum nachlesen online gestellt. 


Ein großes Dankeschön an dieser Stelle geht auch an Gundolf Zimmermann für die Bereitstellung des sehr ausführlichen Konzertberichtes vom Konzert in Radeberg. Ein weiteres großes Dankeschön an Ute Ronz für die Bereitstellung des sehr emotionalen Konzertberichtes vom Konzert in Döbeln


 Natürlich haben wir auch mal wieder unser Museum um wertvolle Schätze im puncto Plakate ergänzt.Eine wirkliche Rarität wurde uns von unserem Altfan Tino Hahn aus Bad Vilbel für unser Karussell-Online-Museum zur Verfügung gestellt. Ein Plakat aus dem Frösiheft Ausgabe Januar 1989 mit einer ausführlichen Vorstellung der Band sowie deren Techniker.

Vielen Dank Tino für dieses wirklich seltene Plakat.


Des Weiteren haben wir unsere Videogalerie überarbeitet, da sie an einige neue technische Prozesse im Internet angepasst werden musste. Sie erstrahlt jetzt im neuen Design. Auch hier wurden einige Videos neu eingestellt. Dort findet ihr u.a. Titelsequenzen vom Stadtfest in Leipzig sowie der aktuelle Film zur Premierentour zum Kinofilm „4 Tage auf Hiddensee“.


Gott sei Dank, stehen uns noch einige Konzerte vor der langen Winterpause bevor.

Welche das sind stehen in unserem aktualisierten Konzertkalender


 Jetzt noch ein Hinweis und eine Bitte von unserem langjährigen Fan und Freund Hans-Dieter Hormann vom Clownmuseum in Leipzig.

Vielleicht war der eine oder andere von euch schon mal im Clownmuseum in Leipzig? Wer nicht, der hat wirklich was verpasst. Wer sich für die Clowngeschichte auf nationaler aber auch auf internationaler Ebene interessiert ist hier genau richtig. Auch wer nichts für Clowns übrig hat für den ist dieses Museum auch eine gute Adresse in Hinblick auf sehr interessante und gut gemachte Liederabende mit Rockgrößen wie Reinhard Huth von der Gruppe Karussell oder Christian Kuhnert von der Gruppe Renft.

 Natürlich kostet die Unterhaltung dieses einzigartigen Objektes, wie alles heutzutage, eine Menge Geld. Hans-Dieter hat über all die Jahre eine Menge Herzblut und eine Menge Eigenkapital in die Errichtung und Erhaltung des Clownmuseum reingesteckt. Natürlich neigt sich auch dieses Geld allmählich dem Ende zu.

Deshalb hat sich Hans-Dieter etwas ganz besonders für die Fans der Rockband Karussell einfallen lassen. Er würde gerne eine von Reinhard „Oschek“ Huth zur Verfügung gestellten handsignierten E-Gitarre für 500€ verkaufen. Mehr wäre natürlich gut.

Mit dem Erlös vom Verkauf dieses Sammlerstückes, die für jeden Fan etwas ganz besonders ist, wäre Hans-Dieter schon sehr geholfen und ihr könntet einen großen Beitrag für die Erhaltung des Museum leisten.

Bei Interesse einfach unter folgenden Kontaktdaten melden: 

Hans-Dieter Hormann

Eilenburger Straße 45

04317 Leipzig

Mobil:+49 170 3110332

Email: %20var%20addy93586%20=%20’dieter.hormann’%20+%20’@‘;%20addy93586%20=%20addy93586%20+%20’clown-museum’%20+%20′.’%20+%20’de‘;%20document.write(%20’%3Ca%20’%20+%20path%20+%20“’%20+%20prefix%20+%20addy93586%20+%20suffix%20+%20“’%20+%20attribs%20+%20’%3E’%20);%20document.write(%20addy93586%20);%20document.write(%20’%3C/a%3E’%20);%20//–%3E%20%3C/script%3E%3Cscript%20language=’JavaScript’%20type=’text/javascript’%3E%20%3C!–%20document.write(%20’%3Cspan%20style=’display:%20none;’%3E’%20);%20//–%3E%20%3C/script%3EDiese%20E-Mail-Adresse%20ist%20gegen%20Spambots%20geschützt!%20JavaScript%20muss%20aktiviert%20werden,%20damit%20sie%20angezeigt%20werden%20kann.%20%3Cscript%20language=’JavaScript’%20type=’text/javascript’%3E%20%3C!–%20document.write(%20’%3C/’%20);%20document.write(%20’span%3E’%20);%20//–%3E%20%3C/script%3E“> dieter.hormann@clown-museum.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Homepage:www.clown-museum.de

Gitarre Oschek

 

Ihr seht, uns gibt es noch und es macht uns immer noch riesen Spaß euch an unserem großartigen Fanleben teilhaben zu lassen.

 Viel Spaß beim Entdecken des neuen Materials.

 

Eure Susann + euer Tobias

vom Fanclub „Autostop“


07.05.2015

 

Flyer-Schwerin

 

 

Karussell erobert zum ersten Mal in der Geschichte die Kinolandschaft unseres Landes

Wie ihr vielleicht im vorigen Konzertjahr schon mitbekommen habt, fanden während der Konzerttour auf der schönen Insel Hiddensee Filmaufnahmen für einen geplanten Film statt.

 

Jetzt ist es offiziell. Bei einem Stammtischtreffen am 06.03.2015 im Gartenlokal „Frische Priesse“ in Leipzig-Leutzsch mit unserem Bandleader Wolf-Rüdiger Raschke konnten wir einige brandaktuelle Infos über den Film bekommen.

Nach langer schweißtreibender Arbeit im Studio durch unseren lieben Joe sowie dem prominenten Gast Martin Lobst vom Radiosender R.S.A und einigen Verhandlungen mit der Plattenfirma kommt der Film „Karussell – 4 Tage auf Hiddensee“ ab Mai 2015 in vielen Kinos in ganz Deutschland.

 

Kinopremieren sind:

07.05.2015 um 20:00 Uhr

in Schwerin im Speicher während des 25. Filmkunstfestes 

 

10.05.2015 17:00 Uhr und 20:00 Uhr

im Kino Union, Berlin Friedrichshagen

11.05.2015 um 19:30 Uhr in Leipzig

in den Passagekino, Leipzig

 

12.05.2015 im Central Kino, Grimma

 

 

22.07.2015 um 21:00 Uhr

im Zeltkino, Hiddensee

 

13.09.2015 in Ahrenshop

 

Natürlich kann man den Film als DVD nach den Kinopremieren dann im Handel oder im Fanshop erhalten.

 

11149385 918966544820052 4245402788089479605 n

 
 
 

 
 
01.05.2015

db Fantreffen2011 00161 

Einladung zum traditionellen 5. Fan- und Freundetreffen

unter dem diesjährigen Motto
  

„Karussell hautnah im familiären Ambiente“

 am Traditionsort „Prießnitzgärten“ in Leipzig-Leutzsch 

Sicher habt ihr alle schon sehnsüchtig darauf gewartet. Nach langen Verhandlungen und einem zielführenden Stammtischtreffen mit unserem Bandleader Wolf-Rüdiger Raschke können wir euch voller Stolz mitteilen, dass auch in diesem Jahr unser bereits traditionelles Fan- und Freundetreffen stattfinden wird.

Dieses Jahr unter dem Motto:

„Karussell hautnah im familiären Ambiente“


Der Fanclub „Autostop“ lädt alle Fans und Freunde rechtherzlich am 01.05.2015 zum großen Fan- und Freundetreffen in die Geburtsstätte unserer Band Karussell in das Gartenvereinlokal „Frische Priesse“ nach Leipzig-Leutzsch ein.

Wir freuen uns, euch nach unserem letzten zielführenden Stammtischtreffen mit dem Organisationsteam des Fanclubs sowie den Gaststättenleitern Ralf und Elke Lehmann einige heiße und brandaktuelle Information rund um den 01.05.2015 geben zu können.
 

Einlass: 19:00 Uhr

am Seiteneingang des Gartenlokals „Frische Priesse“ des Kleingartenvereins „Prießnitz-Morgenröte“

 

ab 19:30 Uhr

gemeinsames Abendessen mit allen Fans und Freunden vom leckeren Buffet in familiärer Atmosphäre

 

Beginn: 20:30 Uhr

 

Ihr seht die Planungen laufen auf Hochtouren, natürlich wollen wir an dieser Stelle nicht alles verraten, der Fanclub hat noch einige Überraschungen für euch parat. Dazu demnächst mehr auf unseren Seiten.

 

Also lasst euch dieses einmalige und einzigartige Konzerterlebnis mit der Band Karussell nicht entgehen und greift schnell zum Hörer um euch Karten für dieses einmalige Erlebnis zu sichern.


Karten könnt ihr über folgende Vorverkaufsstelle erhalten und an der Abendkasse für besonders günstige 

20 € inklusive einem reichhaltigen Abendbuffet nach dem Motto „All you can eat“.

 

Also Freunde, ran an den Hörer und fleißig Karten bestellen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass bei solchen großen und einmaligen Events mit unserer Band Karussell die Karten schnell vergriffen sind.

 

Gartenlokal „Frische Priesse“

 Priessnitzstraße 1

 04179 Leipzig

 Telefon: 0341-21 90 311

 Fax: 0341-21 90 312

 %20var%20addy64227%20=%20’frische.priesse’%20+%20’@‘;%20addy64227%20=%20addy64227%20+%20’web’%20+%20′.’%20+%20’de‘;%20document.write(%20’%3Ca%20’%20+%20path%20+%20“’%20+%20prefix%20+%20addy64227%20+%20suffix%20+%20“’%20+%20attribs%20+%20’%3E’%20);%20document.write(%20addy64227%20);%20document.write(%20’%3C/a%3E’%20);%20//–%3E%20%3C/script%3E%3Cscript%20language=’JavaScript’%20type=’text/javascript’%3E%20%3C!–%20document.write(%20’%3Cspan%20style=’display:%20none;’%3E’%20);%20//–%3E%20%3C/script%3EDiese%20E-Mail-Adresse%20ist%20gegen%20Spambots%20geschützt!%20JavaScript%20muss%20aktiviert%20werden,%20damit%20sie%20angezeigt%20werden%20kann.%20%3Cscript%20language=’JavaScript’%20type=’text/javascript’%3E%20%3C!–%20document.write(%20’%3C/’%20);%20document.write(%20’span%3E’%20);%20//–%3E%20%3C/script%3E“>Email: frische.priesse@web.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

oder   

eine kurze Email an:

%20var%20addy84669%20=%20’info’%20+%20’@‘;%20addy84669%20=%20addy84669%20+%20’karussell-fanclub’%20+%20′.’%20+%20’de‘;%20document.write(%20’%3Ca%20’%20+%20path%20+%20“’%20+%20prefix%20+%20addy84669%20+%20suffix%20+%20“’%20+%20attribs%20+%20’%3E’%20);%20document.write(%20addy84669%20);%20document.write(%20’%3C/a%3E’%20);%20//–%3E%20%3C/script%3E%3Cscript%20language=’JavaScript’%20type=’text/javascript’%3E%20%3C!–%20document.write(%20’%3Cspan%20style=’display:%20none;’%3E’%20);%20//–%3E%20%3C/script%3EDiese%20E-Mail-Adresse%20ist%20gegen%20Spambots%20geschützt!%20JavaScript%20muss%20aktiviert%20werden,%20damit%20sie%20angezeigt%20werden%20kann.%20%3Cscript%20language=’JavaScript’%20type=’text/javascript’%3E%20%3C!–%20document.write(%20’%3C/’%20);%20document.write(%20’span%3E’%20);%20//–%3E%20%3C/script%3E“> info@karussell-fanclub.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

oder einen kurzen Anruf bei unserem Fanclubleiter Mathias Schmidt unter:

Mobil: 0151/52987037

genügt. 


25.04.2015

10599555 891151574274486 3255629393944301916 n


21.03.2015

 

Hallo liebe Fangemeinde der guten gepflegten Rockmusik,

ein großer Höhepunkt auf dem diesjährigen Tourplan der Band ist ein sensationelles Clubkonzert im frisch umgebauten und renovierten Schützenhaus in der schönen sächsischen Gemeinde Belgern.

Ein junges, nettes und dynamisches Team hat unsere Karusseller zu einem Konzert eingeladen.

Lasst euch dieses Event auf keinem Fall entgehen und sichert euch schon jetzt die Karten.

Alle Infos zu diesem Konzert findet ihr auf dem nachfolgenden Flyer:

 Plakat-Karussell-2015-online

 

 

 Die Band sowie der Fanclub „Autostop“ und

vorallem das Team von Schützenhaus freuen sich auf euer Erscheinen


27.02.2015

                                                                                                                                    

 Tag der Sachsen 2010 26
 

Natürlich befindet sich unsere Band und der Fanclub bis zu unserem Höhepunkt für dieses Jahr weiterhin in der gesamten Republik auf Tour.

 

Damit ihr auch wisst wann die Rocker aus Leipzig in eurer Nähe sind haben wir unseren Konzertkalender ebenfalls aktualisiert.

 

Es lohnt sich immer eines der unzähligen Konzerte von Karussell zu besuchen. Einige Impressionen vom letzten Konzert im Jahr 2014 in der Metro in Leipzig findet ihr hier . Ein großes Dankeschön für die Bereitstellung der Fotos geht an Manuela Bramer!

 

Einmalig in der bisherigen Geschichte von Karussell ist der diesjährige zeitige Tourauftakt. Viele lustige Impressionen findet ihr von dem Konzert in „K17“ in Döbeln . Dort haben wir ganz viele und liebe neue Fanclubmitglieder kennen gelernt. An erster Stelle ist da unsere Ute Ronz zu nennen.

Ute war bereits schon sehr fleißig und hat ein sehr guten Bericht über das Konzert in Döbeln geschrieben.

 

 

Vielen Dank an Ute Ronz für die Bereitstellung dieses Berichtes!

 

 

Für alle die in Erinnerungen schwelgen wollen, empfehlen wir ein Blick in unserKarussell-Online-Museum. Dort gab es wieder einige Aktualisierungen.

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Stöbern auf unseren Seiten .

 

 

bleibt uns und der Band treu

 

Eure Susann und euer Tobias

 

vom

 

Fanclub „Autostop“