Schildi/ November 8, 2019/ Konzertberichte 2019/ 0Kommentare

Ein Wochenende unterwegs in Sachen Karussell. Am Freitag den 18.10.2019 trafen wir uns in der Priesse zum Karussell-Stammtisch. Endlich konnten wir auch unseren Fanclubleiter Mathias nach langer Krankheit in unseren Reihen begrüßen.

Am Samstag begab sich der Fan-Tross nach Lugau – Niederwürschnitz. Hier sollen die defekten Glocken der Evangelisch Lutherischen Kirche erneuert werden und die Gemeindemitglieder arbeiten intensiv an der Finanzierung des Vorhabens. Aus diesem Anlass wurde auch Karussell für ein Benefizkonzert gewonnen, deren Einnahmen zu 100 Prozent für die Glockenerneuerung verwendet werden kann.

Schon von weitem konnten wir den prachtvollen Bau des Gotteshauses sehen. Die Gemeinde hatte alles ganz wunderbar organisiert. Von Ordnungskräften, die den Ortsunkundigen die nächsten Parkplätze zeigten, einem Imbiss vor der Kirche mit selbstgemachten Kleinigkeiten bis hin zu einem ausverkauften und somit proppe vollen Kirchengebäude.

Der Abend wurde von Drehbuchautor Eberhard Görner eröffnet, einem gebürtigen Niederwürschnitzer und Freund von Wolf-Rüdiger aus Studententagen. Entsprechend herzlich war die Begrüßung und die Freude war beiden deutlich anzusehen.

Der Programmablauf der Band war am heutigen Abend etwas umgestellt, denn Oschek der sich in Arizona bei seinem Sohn befand, wurde durch Jan Kirsten am Mikrofon vertreten. Eine Aufgabe die er mit Bravour erledigte.

Die ca. 460 Besucher in der Kirche heizten unserem Karussell mächtig ein. Songs wie „Autostop“ und „Wer die Rose ehrt“ ließen die Kirche beben. Und mit „Frei sei der Mensch“ und „Loslassen“ erklangen Lieder, die für eine solche Location ideal sind.

Mit „Nachtkind“ sagte uns Joe „Gute Nacht“ und der Abend endete wie immer viel zu schnell.

Euer Kuno2019.10.19_Niederwürschnitz_Dietmar-41

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.