Songtext: Kleine Freundin aus Schönefeld

19. März 2017 Dietmar Zander 0
Komposition: Lutz Kirsten, Text: Kurt Demmler
Aufnahme: Rundfunk der DDR
 
 
Kleine Freundin aus Schönefeld,
fahr nach Haus, denn es ist schon spät!
Fahr nach Haus, denn es ist schon spät!
 
Hast noch vor dir die ganze Welt,
muss doch nicht alles heute sein.
Muss doch nicht alles heute sein.
 
Deiner Mutter ist bang, so bang.
Niemals doch warst du fort so lang,
fort so lang.
 
Kleine Freundin aus Schönefeld,
lauf, dann schaffst du die S-Bahn noch!
Lauf, dann schaffst du die S-Bahn noch!
 
Schau mal nach, hast du kleines Geld!
Es geht schneller am Automat.
Es geht schneller am Automat.
 
Vater wälzt sich im Bett und flucht,
es ist nicht nur die Eifersucht,
Eifersucht.
 
Kleine Freundin aus Schönefeld,
fahr nach Haus, noch ist Zeit dafür!
Fahr nach Haus, noch ist Zeit dafür!
 
Was dich hält, was dich bei mir hält.
Kann ein ganz großer Irrtum sein,
Irrtum sein.
 
Was dich hält, was dich bei mir hält.
Kann ein ganz großer Irrtum sein,
Irrtum sein.
 
 
Hinweis: Der hier aufgeführte Text wurde von den Originalaufnahmen abgehört. Der Fanclub übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit.
 
1 2 3 96