Songtext: Wer die Rose ehrt

Komposition: Peter Gläser, Text: Kurt Demmler, Musik- und Tonregie: Siegbert Schneider
Produktion: Karl Heinz Ocasek (1980)
veröffentlicht auf der LP „Das einzige Leben“ (AMIGA 855 786)
 
Wer die Rose, wer die Rose ehrt,
der ehrt heutzutage auch den Dorn
der zur Rose noch dazugehört
noch solang, solang man sie bedroht
 
Einmal wirft sie ihn ab,
einmal wirft sie ihn ab.
Das wird sein, wenns sein wird
und alle sie lieben
 
Wer die Liebe, wer die Liebe ehrt,
der ehrt heutzutage auch den Hass.
Der zur Liebe noch dazugehört
noch solang, solang man sie bedroht.
 
Einmal wirft sie ihn ab,
einmal wirft sie ihn ab.
Das wird sein, wenns sein wird
und Mensch ehrt den Menschen.
 
Hinweis: Der hier aufgeführte Text wurde von den Originalaufnahmen abgehört. Der Fanclub übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.