Songtext: Der dich liebt

Komposition: Dirk Michaelis, Text: Michael Sellin
veröffentlicht auf der LP „Solche wie Du“ (Monopol 936 443)
 
 
Mutter blieb ein Foto,
Vater wo der Pfeffer wächst.
Kaum gebor’n und fast schon verlor’n,
das hängt dir am Hals.
 
Reifezeit bei fremden Eltern,
Dankbarkeit und Schuldgefühl
und die Hoffnung, dass die Liebe noch kommt.
Das hängt dir am Hals.
 
Später große Feuer,
angezündet und gehegt.
Den Kopf an breite Schultern gelehnt,
das reichte nicht aus.
 
Wer dich liebt, der muss die Blumen lieben,
den Kleinen Prinzen, Bier und Afrika.
Wer dich liebt, der muss dich vor dir schützen,
du bist gegen dich so hart.
 
Wer dich liebt, der liebt dein sanftes Chaos
wie du leise durch die Zeit marschierst.
Du hast ein großes Herz und off’ne Tür’n
und keine Zeit zu verlier’n.
Der dich liebt, bin ich.
 
44 Kilo,
Schönheit, Lust und Energie.
Eine Rose, die dem Schatten entsprang
jetzt blüht sie im Licht.
 
Wer dich liebt, der muss die Blumen lieben,
den Kleinen Prinzen, Bier und Afrika.
Wer dich liebt, der muss dich vor dir schützen,
du bist gegen dich so hart.
 
Wer dich liebt, der liebt dein sanftes Chaos
wie du leise durch die Zeit marschierst.
Du hast ein großes Herz und off’ne Tür’n
und keine Zeit zu verlier’n.
Der dich liebt, bin ich.
 
 
Hinweis: Der hier aufgeführte Text wurde von den Originalaufnahmen abgehört. Der Fanclub übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit.
 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.