Songtext: Verrückter Vormittag

Komposition: Jan Kirsten, Text: Michael Sellin
veröffentlicht auf der LP „Solche wie Du“ (Monopol 936 443)
 
 
Verrückter Vormittag, wie ein Katzenfell
streichelt mich die Luft sacht.
Der Kohlenmann ist blau und zwei alte Frauen
trippeln hin zur Andacht.
Kirchenglocken schleichen sich in meine Phantasie.
Ich bin in einem Film und Fellini führt Regie.
 
Verrückter Vormittag meine Stimme sagt
„Himbeereis mit Sahne“
und ein dicker Fisch fischt am Nachbartisch
nach ’ner Superdame.
Gott, was ist die schön, ich kann den Regenbogen seh´n.
Noch ein Zeichen mehr, ich bin endlich über’n Berg.
 
Uh-uh-uh, was für ein verrückter Tag.
Uh-uh-uh, es geht mir gut mit einem Schlag.
 
Ist auch nicht normal, dass sie auf einmal
neben mir am Tisch sitzt.
Wir reden so lala, bis sie plötzlich fragt
“Was macht Sie so glücklich?“
Ich sag „Ich hab heut Nacht die große Liebe umgebracht.“
Sie will wissen wie… findest du mich eigentlich.
 
Ich sag „Uh-uh-uh“, was für ein verrückter Tag.
Uh-uh-uh, es geht mir gut mit einem Schlag.
Uh-uh-uh, was für ein verrückter Tag.
Uh-uh-uh, es geht mir gut mit einem Schlag.
 
 
Hinweis: Der hier aufgeführte Text wurde von den Originalaufnahmen abgehört. Der Fanclub übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit.
 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.