Songtext: Wer bist´n Du

Komposition: Jochen Hohl, Text: Reinhard Fissler
Aufnahme: KARUSSELL Rundfunkproduktion
veröffentlicht im Jahr 1986 auf Amiga „Komm und fühl‘ die heiße Nacht. disco non stop“ (Amiga 856 235)
 
 
Mensch, grüß dich hallo,
sag mal kennen wir uns schon?
Weißt du, ich will mal wissen,
wer du eigentlich bist.
 
Klar, ich hätt´schon mal Lust
hinter deinen Spiegel zu steigen.
Und dein Echo zu sein
wenn du ins Leere rufst.
 
Wer bist´n Du? Lass mal hören, lass mal sehen!
Wer bist´n Du? Lass mal spür´n!
Wer bist´n Du? Lass mal hören, lass mal sehen!
Wer bist´n Du? Lass mal spür´n!
 
Ich suche dein Lächeln inmitten der Hast der Tage,
zwischen glänzendem Chrom und zwischen Überschall.
Ich such dein Gefühl in digitalen Speichern,
Emotionen in Chips, hinter Gittern Siliziumkristall.
 
Wer bist´n Du? Lass mal hören, lass mal sehen!
Wer bist´n Du? Lass mal spür´n!
Wer bist´n Du? Lass mal hören, lass mal sehen!
Wer bist´n Du? Lass mal spür´n!
 
Du hast ´ne Menge parat, den Kopf voll Bimssteinwissen
und murmelnde Knochen, jeder Muskel ist trainiert.
Ein Maschinengewehr voll mit Argumenten,
he, welches Ziel hast du anvisiert?
 
Wer bist´n Du? Lass mal hören, lass mal sehen!
Wer bist´n Du? Lass mal spür´n!
Wer bist´n Du? Lass mal hören, lass mal sehen!
Wer bist´n Du? Lass mal spür´n!
 
 
Hinweis: Der hier aufgeführte Text wurde von den Originalaufnahmen abgehört. Der Fanclub übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit.
 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.