Songtext: Schattenkreuze

Musik: Dirk Michaelis, Text: Michael Sellin
veröffentlicht auf der LP „Solche wie Du“ (Monopol 936 443)
 
 
Der Abendhimmel fällt aufs Meer.
Rote Wellen rollen an Land.
Ein Fischer zieht sein schweres Boot
auf den menschenleeren Strand.
 
Haut auf Haut,
deine Haare tanzen über mir.
Herz auf Herz,
weiße Vögel tanzen über dir.
 
Lass uns tanzen, wie der Staub im Wind.
Wir sind der Mittelpunkt der Welt.
Tanzen bis der letzte Schrei
in die Brandung fällt.
 
Riesenvögel fliegen tief.
Die Schatten sehn wie Kreuze aus.
Lass deine Haare auf mich fall’n,
mach uns ein Versteck daraus.
 
Haut auf Haut,
Ein Gefühl das bis zum Himmel reicht.
Herz auf Herz,
bitte nimm mir diese Traurigkeit.
 
Lass uns tanzen wie der Staub im Wind!
Wir sind der Mittelpunkt der Welt.
Tanzen bis der letzte Schrei
in die Brandung fällt.
 
Haut auf Haut,
deine Haare tanzen über mir.
Herz auf Herz,
weiße Vögel tanzen über dir.
 
Haut auf Haut,
ein Gefühl das bis zum Himmel reicht.
Herz auf Herz,
bitte nimm mir diese Traurigkeit!
 
Haut auf Haut
Herz auf Herz
Bitte nimm mir diese Traurigkeit!
 
 
Hinweis: Der hier aufgeführte Text wurde von den Originalaufnahmen abgehört. Der Fanclub übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit.
 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.