Songtext: Rettet unsre Nacht

Komposition: Joe Raschke, Text: Angela Raschke
Arrangement: Joe Raschke
erstmalige veröffentlicht 2011 auf der CD „Loslassen“ (Monopol 940 993)
 
 
Wie ein Lichtermeer leuchtet unsre Erde,
aus dem Weltenall auf´s Satellitenbild.
Macht die Nacht zum Tag, gibt uns viel mehr Leben.
Doch kein Mensch vermag den Mond zu seh´n.
 
Macht das Licht aus, lasst den Mond raus,
rettet unsre Nacht!
Stille Räume, bunte Träume
sind für uns gedacht.
 
So viel Energie für so´n kleines Leben,
nimmt dir deine Kraft und brennt dich aus.
Ein kleiner Kerzenschein für dein großes Leben,
wärmt dir deine Hand lässt dich nicht frier´n.
 
Macht das Licht aus, lasst den Mond raus,
rettet unsre Nacht!
Stille Räume, bunte Träume
sind für uns gedacht.
 
Macht das Licht aus, lasst den Mond raus,
rettet unsre Nacht!
Stille Räume, bunte Träume
sind für uns gedacht.
 
Macht das Licht aus, lasst den Mond raus,
rettet unsre Nacht!
Stille Räume, bunte Träume
sind für uns gedacht.
 
 
Hinweis: Der hier aufgeführte Text wurde von den Originalaufnahmen abgehört. Der Fanclub übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit.
 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.